Ausbildung von Besuchshunden

Sie suchen eine sinnvolle und erfüllende Aufgabe für sich und Ihren Hund?

 

Die tiergestützte Arbeit bietet vielfältige Möglichkeiten. Besuchshunde können - im Gegensatz zu Therapiehunden - auch von  Menschen geführt werden, die keine therapeutische oder pädagogische Ausbildung haben. 

 

Ihr Aufgabengebiet erstreckt sich über Kindergärten, Schulen, Seniorenheime, Behinderten-Wohneinrichtungen, Einzelbesuche bei Senioren im häuslichen Umfeld, Hospiz und einiges mehr. Der Einsatz von Besuchshunden erfolgt meistens ehrenamtlich.

 

Besuchshunde bringen Freude und Abwechslung, fördern die Kommunikation, stärken das Selbstvertrauen, das soziale Miteinander und Vieles mehr. Alleine schon die Anwesenheit des Hundes, das Streicheln des weichen Fells und das Gefühl wertfrei angenommen zu werden,  lässt oft Schranken fallen und ist für Viele etwas ganz Besonderes. Auch wenn beim Einsatz von Besuchshunden kein Therapieerfolg als Ziel gesetzt ist, können sie durchaus therapeutischen Charakter besitzen.  

 

Der Einsatz von  Besuchshunden ist wertvoll und bereichernd für Mensch und Tier. 

 

Ob in Kindergärten und Schulen,  um Kindern spielerisch den richtigen Umgang mit Hunden nahezubringen und die  Vermittlung eines von gegenseitigen Respekt getragenen Miteinanders.

Oder Freude und Abwechslung  in den oft etwas tristen Alltag in Heimen und Wohneinrichtungen oder bei alleinlebenden Senioren zu bringen. Egal, um welche Einsätze es sich handelt, oft ist der Besuch der Hunde ein richtiges Highlight.

 

 

Zur Zeit ist leider kein Besuchshunde-Kurs geplant!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© BestFriends - die Teamschule für Mensch und Hund

BestFriends - die Teamschule für Mensch und Hund

Petra Schwarz

Schlesierstr. 8

73732 Esslingen

 

Behördlich geprüfte und zugelassene Hundetrainerin und Verhaltensberaterin  nach §11 TierSchG

 

Fachkraft für tiergestützte Intervention mit Hund

Tel. 0711 37 95 55 

 

info@teamschule-menschhund.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular