Beschäftigungsmöglichkeiten

Hunde wurden früher vor allem dafür gezüchtet bestimmte Aufgaben zu erfüllen - sei es Herden zu hüten oder zu beschützen, bei der Jagd zu helfen, Eigentum zu bewachen und Vieles mehr. Kurzum,  jeder Hund hatte seinen Job! 

 

In der heutigen Zeit leben viele Hunde nur noch als reine Familienhunde. Ihr  Wille und ihr Eifer zu arbeiten ist aber nach wie vor vorhanden. Daher ist eine sinnvolle und auf den Hundetyp abgestimmte Beschäftigung so wichtig. 

 

Durch Unterforderung des Hundes entsteht oft ein Problemverhalten, da ein gelangweilter Hund sich selbst "einen Job" sucht wie Gegenstände zerstören, Jogger oder Autos jagen, Wohnung/Haus/Halter verteidigen usw.

 

Auch Unruhe/Stress, verstärktes Bellen, Aggressionsverhalten, ständiges Pfoten lecken oder kratzen können Zeichen von Langeweile sein und bis hin zu ernsthaften Krankheiten führen.  

 

Aber nicht jeder Hund ist für alle Beschäftigungsmöglichkeiten geeignet bzw. hat Spaß daran. Wichtig ist es,  das Passende für Hund und Halter zu finden, denn es soll schließlich Beiden Freude machen...

 

Auch eine Überforderung des Hundes kann fatale Folgen haben. 

 

Darum ist es wichtig eine gute Balance zwischen Entspannung und Beschäftigung zu finden.

 

Ganz klar steht der Spaß und das harmonische Miteinander von Mensch und Hund im Mittelpunkt der Kurse.

 

Übertriebener Ehrgeiz ist hier fehl am Platz ;-)  

 

Mehr zu den verschiedenen Angeboten finden Sie unter dem jeweiligen Link. 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© BestFriends - die Teamschule für Mensch und Hund

BestFriends - die Teamschule für Mensch und Hund

Petra Schwarz

Schlesierstr. 8

73732 Esslingen

 

Behördlich geprüfte und zugelassene Hundetrainerin und Verhaltensberaterin  nach §11 TierSchG

 

Fachkraft für tiergestützte Intervention mit Hund

Tel. 0711 37 95 55 

 

info@teamschule-menschhund.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular